Skip to main content

Auszeichnung - Faire Gemeinde Anger

11 Oktober, 2022

Die Gemeinde Anger hat sich als Fairtrade-Gemeinde qualifiziert. Damit bekennt sie sich zur Unterstützung gerechter Wirtschaftskreisläufe weltweit und regional zur Verbreitung von fair gehandelten Produkten, die auch vielfältige soziale Initiativen und nachhaltige Bodenbewirtschaftung ermöglichen.

Bei einer Utopia-Studie aus dem Jahr 2019 wurden Konsumenten zu Relevanz und Vertrauenswürdigkeit von verschiedenen Siegeln befragt. Im Bereich Lebensmittel gaben über 80% der Befragten an, Fairtrade zu kennen und zu vertrauen. Doch „Fairer Handel“ bezieht sich auf so viel mehr, als nur auf Kaffee, Kakao und Co. Weitere größere Fairtrade Produktgruppen sind z.B. Blumen, Gold, Sportbälle, Grabsteine und eben auch Textilien. Die Wäscherei Abel ist aufgrund der Verwendung von Fair-Trade-Produkten in diesem Bereich auch als teilnehmender Betrieb der „Fairtrade Town“ dabei. All unsere Techniker und LKW-Fahrer sind mit Berufsbekleidung ausgestattet, die mit Fairtrade-Baumwolle gefertigt wurde. Diese Kollektionen stehen auch unseren Kunden als Mietwäsche zur Verfügung.

 

20221011 News Fairtrade 1v.r.n.l.: Denise Biedermann (QM/UM), Markus Winkler (Bürgermeister Anger) & Stefanie Abel (Juniorchefin)

 

Die Steuerungsgruppe - Bärbel Lackner, Veronika Mergenthal und Barbara Aschauer - hat über 12 Monate mit Herzblut an diesem Projekt gearbeitet und stolz am 11. Oktober zur Auszeichnungsfeier im Gasthof Neuwirt alle Betriebe, Vereine, Gemeindebürger und Interessenten eingeladen.

Begleitet von der „Eineause Muse“ führte Veronika Mergenthal durch den Festabend. Nach der Begrüßung aller Gäste, startete eine Podiumsdiskussion zum Thema „Faire Gemeinde Anger – duast mit?“ moderiert durch Gertraud Angerpointer mit Bürgermeister Markus Winkler, Barbara Steiner-Hainz (Molkerei Berchtesgadener Land), Christiane Lüst (Tomatenprojekt „NOCAP“) und Manfred Holz (Fairtrade Deutschland).

„Die Moral endet nicht am Regal“, Manfred Holz – Ehrenbotschafter Fairtrade Deutschland

Schließlich übereichte der eigens aus Wuppertal angereiste Ehrenbotschafter von "Fairtrade Deutschland", Manfred Holz, das Siegel an unseren Bürgermeister. Nach dem Anstoßen mit Sekt auf der Bühne, vielen Fotos und einer Stärkung aus der Abendkarte mit Zutaten aus fairem Handel, wie Tomaten vom NOCAP-Tomatenprojekt oder Mangopüree, wurden alle abschließend an den Info- und Probier-/Verkaufstisch von Bärbel Lackner eingeladen.

Wie Markus Winkler bei seiner Schlussrede betont hat, war es auch für uns schön zu sehen, wie viele Anwesende – vor allem natürlich die Akteure des Projekts – für die Durchführung eines fairen Handels und eines fairen Miteinanders brennen und auf Missstände aufmerksam machen.

Wir freuen uns auf das Nachholen der geplanten Hofführung auf dem Biohof Kamml im kommenden Frühjahr, da diese leider aufgrund schlechter Lichtverhältnisse ausfallen musste.

Quelle: Fairtrade Deutschland 

20221011 News Fairtrade 2 Vanilleeis mit Mangopüree aus fairem Handel

20221011 News Fairtrade 3 
Anstoßen mit Sekt auf der Bühne

 20220926 News Fairtrade