Unsere Fleckenhilfe für den Hausgebrauch

Oft werden wir als Profis gefragt, wie man Flecken möglichst schonend entfernen kann. Leider lässt sich diese einfache Fragen oft nicht ohne Weiteres beantworten. Zu vielfältig sind die verschiedenen Flecken und Textilien.

Nachfolgend haben wir Ihnen eine kleine Fleckenhilfe zusammengestellt. Natürlich ist es am besten, Sie bringen die verschmutzte Wäsche gleich zu uns und wir können uns dann um Ihre Textilien kümmern. Gerne geben wir aber einen Einblick in die Welt der Verschmutzungen ...

 

  • Rotweinflecken

    Für die Entfernung von Rotweinflecken gibt es einige Tipps und mehrere Hausmittel die Abhilfe schaffen können. Dabei ist zu beachten, dass frische Flecken besser zu entfernen sind, als ältere, schon eingetrocknete Rotweinflecken.

    Als Soforthilfe dient Abtupfen und mit flüssiger Gallseife behandeln, es geht aber auch flüssiges Waschmittel oder normale Seife. Danach gut ausspülen.

    Ein sehr bekanntes Hilfsmittel aus dem Haushalt ist Salz, die Feuchtigkeit des Rotweins wird dadurch aufgesogen. Einfach die betreffende Stelle auf der Kleidung, aber auch Teppiche oder Polster mit Salz bestreuen und danach ausbürsten. Man kann die Wirkung durch Zugabe von Zitronensaft noch verstärken.

    Es kann passieren, dass die Stelle auch nach der Behandlung noch leicht gräulich schimmert.

    Weitere Hausmittel zur Entfernung von Rotweinflecken sind zum einen ungesalzenes Kochwasser von Kartoffeln und zum anderen Milch.

    Das Kartoffelkochwasser hilft bei hartnäckigen Rotweinflecken. Einfach die Textilien in das Kochwasser einweichen und danach normal waschen. Die Milch hilft bei frischen Flecken auf empfindlichen Kleidungsstücken. Hierfür die Textilien in Milch einweichen und dann mit Feinwaschmittel in die Waschmaschine.

  • Fettflecken

    Ein sehr gutes Hilfsmittel gegen Fettflecken auf Textilien ist Mineralwasser. Dabei den Fettfleck mit Mineralwasser beträufeln oder größere Flecken übergießen. Wenn der Fleck aufgeweicht ist, abtupfen und nicht reiben, denn dadurch gelangt das Fett noch tiefer in die Fasern.

    Fettflecken auf Krawatten lassen sich gut mit Talkum behandeln. Dabei etwas Talkum auf den Fleck und vorsichtig mit einem weichen Textil abtupfen. Bitte verwenden Sie kein Kartoffelmehl. Ebenfalls kann man auf den Fettfleck auf Kleidungsstücken Gallseife auftragen und in der Waschmaschine auswaschen.

  • Blutflecken

    Um Blutflecken aus Kleidungsstücken zu entfernen, gibt es sehr einfache Tipps. Bei frischen Blutflecken sollte man das Kleidungsstück schnell mit kaltem oder lauwarmem Wasser auswaschen, dann darin einweichen und danach normal in der Waschmaschine waschen.

    Textilien mit getrockneten Blutflecken in Salzwasser einweichen und dann auswaschen.

    Bei Textilien aus Wolle oder auf Polstermöbeln hilft eine Lösung aus feuchter Speise- oder Kartoffelstärke. Fleck damit bestreichen, antrocknen lassen und dann waschen oder ausbürsten.

    Bei Textilien aus Seide sollte man sehr vorsichtig sein, da das Material sehr empfindlich ist. Am besten gibt man diese Stücke in die chemische Reinigung. Als Hausmittel kann man es mit Alkohol betupfen und dann waschen.

  • Wachsflecken

    Wachsflecken auf Kleidungsstücken oder Textilien wie Tischdecken lassen sich gut mit zwei verschiedenen Anwendungsarten entfernen. Zum einen kann man den Wachsfleck von der hinteren Seite mit heißem Wasser einweichen und von vorne ein saugfähiges Tuch oder Papier gegendrücken.

    Für die zweite Anwendungsart benötigt man Löschpapier. Dies wird auf den Wachsfleck gelegt und mit geringer oder mittlerer Hitze gebügelt.

    Beide Methoden lassen sich auch für Teppiche anwenden.

    Sollten bei beiden Anwendungen noch Ränder des Wachsfleckes zurückbleiben, kann man diese vorsichtig mit Spiritus entfernen.

  • Kugelschreiberflecken

    Um Kugelschreiberflecken aus den verschiedenen Materialien zu entfernen, helfen viele bewährte Hausmittel wie Milch, Essigessenzlösung oder Zitronensaft.

    Bei Kugelschreiberflecken auf Kleidung können Sie die Textilien über Nacht in Milch einweichen oder den Fleck mit Zitronensaft beträufeln und danach normal waschen.

    Für die Entfernung von Kugelschreiberflecken auf Wildleder benötigt man Klebeband. Ein Stück Klebeband fest auf den Kugelschreiberfleck andrücken und dann abziehen. Sollten noch Rückstände vom Fleck übrig sein, können diese mit der Wildlederbürste nachbearbeitet werden.

    Zum Entfernen von Kugelschreiberflecken auf Stoff hilft Haarspray und Essigessenz. Dazu den Kugelschreiberflecken mit Haarspray einsprühen und dann ein paar Tropfen Essigessenzlösung auf eine Bürste geben und vorsichtig den Fleck ausbürsten.

    Kugelschreiberflecken auf Polstern oder Möbeln sollte man mit Zitronensaft oder Essigessenzlösung anfeuchten, kurz einwirken lassen und anschließend mit Wasser abreiben. Sollten Sie jedoch aus Versehen einen Kugelschreiber in der Waschmaschine mitgewaschen haben, ist es fast unmöglich diese großen, intensiven Flecken aus der Kleidung zu entfernen.

  • Grasflecken

    Ein sehr gutes Hilfsmittel um Grasflecken aus Kleidung herauszubekommen ist Essigessenz oder Essigreiniger. Besonders bei Jeans funktioniert dies ganz gut. Einfach ein paar Tropfen auf die betroffene Stelle geben und danach mit der maximalen Gradzahl waschen. Ein weiteres Hausmittel ist Zitronensaft. Durch beide Mittel lassen sich die Gerbstoffe aus den Fasern entfernen. Bitte kein Wasser verwenden, denn dadurch würden die Grasflecken noch weiter ins Gewebe dringen.

    Des Weiteren eignen sich zur Entfernung von Grasflecken auch Spiritus oder Glyzerin. Einfach etwas von dem Mittel auf den Grasfleck geben und dann normal waschen.

  • Stockflecken

    Die Entfernung von Stock- und Schimmelflecken in Kleidung, auf Wäsche, in der Matratze, an der Wand, am Zelt oder Duschvorhang ist auch aus gesundheitlichen Aspekten dringend zu empfehlen.

    Viele Fleckentferner beruhen auf Chlorbleiche, es gibt jedoch auch ein einfaches Hausmittel um Stockflecken zu entfernen. Dazu benötigen Sie Buttermilch. Einfach das Kleidungsstück in Buttermilch einlegen und danach normal waschen.

  • Deoflecken

    Um gelbe und weiße Deoflecken in Kleidung, besonders unter den Achseln, zu entfernen, ist es nicht nötig teure Spezialreiniger zu kaufen.

    Es gibt zwei Hausmittel die bei der Entfernung von Deoflecken helfen. Zum einen können Sie das Kleidungsstück mit der betroffenen Stelle in Zitronensaft einlegen oder in Wasser mit Gebissreiniger einweichen. Danach normal waschen.

  • Kaffeeflecken

    Kaffeeflecken sollten schnellstmöglich behandelt werden, so lange sie noch frisch sind. Dabei die betroffene Stelle mit Salz bestreuen und auswaschen.

    Für die Reinigung des Kleidungsstücks in der Waschmaschine empfiehlt sich ein Vorwaschspray oder spezieller Fleckentferner. Sofern es möglich ist, sollte das Kleidungsstück nach der Vorbehandlung mit 60 Grad gewaschen werden.

    Ein Hausmittel für die Entfernung von Kaffeeflecken ist Backpulver. Dies kann auch bei schon getrockneten Flecken helfen. Etwas Backpulver auf die betroffene Stelle geben, mit Wasser beträufeln und dann in der Waschmaschine waschen. 

  • Tintenflecken

    Da die Entfernung von getrockneten Tintenflecken sehr schwierig ist, ist es wichtig, dass man den frischen Tintenfleck schnellstmöglich behandelt.

    Ein gutes Hausmittel ist das Bestreuen des frischen Fleckes mit Salz, dies mehrmals wiederholen und dazwischen gut mit klarem Wasser ausspülen.

    Ein weiteres Mittel bei Tintenflecken auf Kleidung ist Zitronensaft. Ein paar Tropfen auf die Stelle und danach Waschen.

    Ebenso hilft auch Milch. Die Textilien in Milch einweichen und dann die betroffene Stelle mit einem Tuch abdecken und bügeln.

 

Flecken den Schrecken nehmen - mit der Wäscherei Abel!

Noch nicht registriert? Jetzt registrieren!

Anmelden

Benutzeranmeldung